Wahlen & Abstimmungen

Die Stimmberechtigten stimmen in der Gemeinde mehrmals jährlich über Sachvorlagen an der Urne ab. Bestimmte Gemeindeorgane werden ausserdem alle vier Jahre an der Urne neu gewählt (Gemeinde- bzw. Stadtrat, Schulpflege, Rechnungsprüfungskommission in Versammlungsgemeinden, Gemeindeparlament).

Im Folgenden finden sich Ausführungen über die Durchführung von Urnenwahlen und Urnenabstimmungen. Ausserdem werden die drei Wahlverfahren (stille Wahl, Wahl mit leeren Wahlzetteln oder mit gedruckten Wahlvorschlägen) erklärt. Die Mustervorlagen sollen die Gemeinden bei der Durchführung der Erneuerungs- und Ersatzwahlen unterstützen. 

Handbuch GPR

Das Handbuch GPR gibt einen Überblick zu den Regelungen über die politischen Rechte in Gemeinden.  

Mustervorlagen Wahlen & Abstimmungen

Für die Durchführung von Urnenwahlen und -abstimmungen veröffentlicht das Gemeindeamt Mustervorlagen und Formulare. Es handelt sich dabei um Empfehlungen.

Bitte beachten Sie, dass die Formulare für die jeweiligen Gegebenheiten in der Gemeinde angepasst werden müssen (sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf das Layout).

Die Mustervorlagen werden zurzeit überarbeitet und stehen voraussichtlich ab November 2017 zur Verfügung.

Anforderungen an den Beleuchtenden Bericht

Das Merkblatt legt die Anforderungen an den Beleuchtenden Bericht über Vorlagen an die Stimmberechtigten dar. Zudem klärt es die Frage, unter welchen Voraussetzungen Behörden in einen Abstimmungskampf intervenieren dürfen.