Namensangleichung an Geschlechtsidentität

Grundsätzliches

Der Vorname einer Person kann mittels eines Namensänderungsverfahrens an die Geschlechtsidentität angepasst werden.

Weist der Familienname oder ein Zwischenname eine geschlechtsspezifische Endung auf, können auch diese Namensteile geändert werden. (z.B. Namen aus Ländern, bei denen die Endung männliche oder weibliche Formen aufweisen wie "Boskowitsch" - "Boskowna".

Personen, welche sich mit keinem Geschlecht oder beiden Geschlechtern identifizieren, können einen geschlechtsneutralen Namen oder mehrere unterschiedliche geschlechtsspezifische Vornamen wählen.

Weitere Informationen zum Verfahren entnehmen Sie bitte unserem Flyer. 

Hier gehts zum Gesuchsformular