Gesetzliche Grundlagen

MERG

Seit dem 1. Januar 2016 ist das Gesetz über das Meldewesen und die Einwohnerregister MERG in Kraft. Es bildet die gesetzliche Grundlage für die Aufgabenerfüllung in diesen Bereichen und regelt im Wesentlichen Folgendes:

• Datenerhebung der Einwohnerkontrollen,
• E-Umzugsmeldung,
• E-Drittmeldung,
• Kantonale Einwohnerdatenplattform,
• kantonale Fachaufsicht über das Einwohnerwesen,
• amtliche Bekanntgabepflichten für Regelungen betreffend
  die elterliche Sorge 

MERV

Mit Schreiben vom 31. Mai 2017 hat die Direktion der Justiz und des Innern die Vernehmlassung zur Verordnungsvorlage über das Meldwesen und die Einwohnerregister (VE-MERV) eröffnet.

Rückmeldungen können bis zum 31. August 2017 dem Gemeindeamt eingegeben werden.