KEP-Betrieb

KEP-Fachstelle

Im Gemeindeamt des Kantons Zürich, Direktion der Justiz und des Innern, übernimmt die KEP-Fachstelle folgende Aufgaben:

Sicherstellung des Betriebs der kantonalen Einwohnerdatenplattform KEP

Daily Monitoring:

  • Liste aller Gemeinden, welche bereits aktiviert und/oder noch nicht aktiviert wurden.
  • Überwachung des Meldungsflusses zwischen den Gemeinden und der kantonalen Einwohnerdatenplattform.
  • Datum der letzten Statistiklieferung (eCH0094- oder eCH0099-Meldung) an das Bundesamt für Statistik (BFS).
  • Anzahl pendente fachliche Fehler pro Gemeinde
  • Datum letztes Datenupdate pro Gemeinde

Unterstützung und Betreuung der Gemeinden und kantonalen Stellen betreffend Anschluss an die KEP

  • Führung der Liste der zertifizierten Software und der zugelassenen Versionen für die Einwohnerregister in den Gemeinden

Benutzersupport

Der Login-Prozess besteht grundsätzlich immer aus zwei Schritten. Zuerst wird der Benutzer authentisiert, danach wird sein Benutzerprofil zusammengestellt.

Unterstützung und Betreuung der Datenbezüger vom Anschluss an die KEP bis zur Datenlieferung.

  • Bearbeitung von Gesuchen für Zugriffsberechtigung
  • Definition und Monitoring der Weitermeldungen an berechtigte kantonale Stellen
  • Datenlieferungen an verschiedene Bundesstellen
  • Umsetzung von Neuerungen seitens BFS und anderer übergeordneter Stellen

Weitere betriebliche Dienstleistungen

  • Anbindung von Fachapplikationen
  • Applikationsrealisierung, insbesondere Anpassungen / Erweiterungen
  • Applikations-, Web-, Datenbank-Management
  • Applikationsbetrieb
  • Für den Applikationsbetrieb erforderliche Infrastruktur
  • Meldewesen und WebServices-Infrastruktur
  • Basisinfrastruktur, Netzwerk, Office, Printing